Beratung - Seminare - Vorträge

Konzeption

Unsere Orientierung an Einstellungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten rückt die „qualitativen Tiefenstrukturen“ alltäglicher Erziehungs- und Bildungsprozesse in den Vordergrund, welche auf relationalem Lernen, intersubjektivem Verstehen und sachkritischer Reflexion basieren. Dabei werden die  „quantitativen Oberflächenstrukturen“ eines pädagogisch-didaktischen Handlungsleitfadens, welcher stets situativ übersetzt und angewandt werden muss, nicht vernachlässigt, sondern in reflexiven Polylogen ergänzt.